Die Basis-Therapien:

Tuina – die chinesische Heilmassage

Tuina ist eine sehr effektive manuelle Therapie um strukturelle Störungen zu beheben und die Vitalität und Widerstandskraft zu stärken. Sie ist ähnlich wie eine Massage doch in ihrer Ausrichtung sehr gezielt auf die vorliegende Störung des Leitbahnsystems gerichtet. Die Wirksamkeit dieser Methode zeigt sich speziell bei Beschwerden von Muskulatur und Gelenken, wie auch bei vegetativen Störungen. Die Behandlung besteht aus Massagegriffen und Akupressur zur Stimulation der Leitbahnen und Akupunkte. Je nach Beschwerden kann die Behandlung sehr dynamisch, reizintensiv und lockernd auf Muskulatur und Gelenke sein oder auch  still und eher meditativ empfunden werden. Sie ist auch zur Vorbeugung und Entspannung sehr geeignet sowie für nadelempfindliche Personen und Kinder.


Akupunktur

Mit dem Stechen feinster Metallnadeln in die Akupunkturpunkte wird der Energiefluss des Menschen manipuliert. Weil Schmerzen durch eine Störung dieses Fliesssystems (Leitbahnen) entstehen, kann durch die Akupunktur jegliche Form von Schmerz positiv beeinflusst werden. Der Ort wo ein Nadel gestochen wird nennt man Akupunkturpunkt und viele davon sind schon in den alten klassischen Werken der Chinesen beschrieben. Durch die Verbindungen von Akupunkten und Leitbahnen mit den Organen gehört die Behandlung funktionaler Störungen wie z.b. Asthma oder Blasenschwäche genauso  zum Indikationsgebiet wie akute Energieflussstörungen in Form von Schmerzen. Für die Auswahl der wirksamen Akupunkturpunkte ist die vorhergehende Untersuchung durch Befragung, Puls- und Zungendiagnose sehr wichtig.

Für Kinder und nadelempfindliche Personen eignet sich die Anwendung von Stimmgabeln für eine sanftere Reizung der Akupunkte. Dabei wird der Stiel der Stimmgabel auf den Akupunkturpunkt aufgesetzt um so die Schwingung zu übertragen.



Die ergänzenden Methoden:

Schröpfen

Die Technik des Schröpfens wurde bei uns im Westen wie auch bei den Chinesen schon vor Jahrhunderten angewendet.  Haupteinsatzgebiete sind heute Erkältung, Husten und Rückenschmerzen. Aber auch bei der Behandlung von Kindern kommt eine sanfte Reizung mit Schröpfgläsern sehr gut an. Die Wirkung dieser Methode entsteht indem man ein Vakuum über einem bestimmten Punkt erzeugt und dieses für einige Minuten belässt. Dadurch entsteht eine starke lokale Durchblutung und ent-sprechende Reizung der Zone.


Moxa

Beim Moxa wird mit Hitze durch brennende Kräuter oder Kohle die Haut über bestimmten Akupunkten erwärmt. Diese Wärme kann bis in die Organe geleitet werden, wo sie kältebedingte Störungen lindert. Eine moderne Form des Moxa ist die Verwendung einer speziellen mineralien-beschichteten Wärmelampe.


Medizinische Massagen

Meine Ausbildung und Erfahrung in Fussreflexzonen-, Klassischer-, Wirbel-säulen- und Bindegewebemassage fliesst in die Behandlung mit ein, wenn ich mit Tuina oder Akupunktur arbeite. Damit kann ich mit neueren Methoden die östliche Tradition dort ergänzen wo es die Situation erfordert. Gerade im Bereich der Funktion von Muskulatur und Gelenken bieten die westlichen manuellen Therapien gute Orientie-rungspunkte für die Behandlung.


Ernährungsberatung

Aufgrund einer vorliegenden Störung, stelle ich den individuellen Ernährungsplan zusammen. Im Vordergrund stehen dabei bekannte heimische Nahrungsmittel und der Konstitution entsprechende Zubereitungsverfahren. Diese Therapie ist für Menschen geeignet, die mit Eigeninitiative ihr Wohlbefinden fördern möchten. Manchmal braucht es nur kleine Korrekturen der Essgewohnheiten um eine Verbesserung des Wohlbefindens zu erreichen.

Gerade bei Kindern, die ihre Essgewohnheiten noch am Bilden sind, ist die energetisch passende Ernährung eine Investition für deren Zukunft.


Home         Angebot         Therapeut         Indikationen         Kosten         Kurse         Kontakt

Fotos: Peter Maurer, für SBO-TCM

Die ergänzenden Methoden:

Schröpfen

Moxa

Ernährungsberatung

Medizinische Massagen

Die Basis-Therapie:

Tuina

Akupunktur

LinksLinks.htmlshapeimage_6_link_0

Praxis für

Traditionelle

Chinesische

Medizin